Archiv für April 2018

Sonniger Start in die Mahl- und Backtage

Die Segel werden aufgezogen

Strahlender Sonnenschein, warmes Wetter, ideal zum Radfahren und Wandern.

Dass bedeutete einen großen Andrang am ersten Mahl- und Backtag an der Westhoyeler Windmühle. Doch die Mühlenfreunde waren gut gerüstet.

Die Mühlenflügel drehen sich im wind

Lediglich die Müller hatten aufgrund des wenigen Windes außer mit ihren Mühlenführungen kaum etwas zu tun. Davon profitierten natürlich diejenigen Besucher, die besonders an der Mühlentechnik interessiert waren, denn die Müller konnten ausführlich die Arbeitsweise einer solchen alten Mühle erklären.

Dagegen herrschte im Backhaus reger Betrieb. Rühren, Kneten, Kuchen belegen und Backen. Schon seit früh morgens um 6 Uhr ging das bis in die Nachmittagsstunden so. Doch ein historischer Backofen benötigt nun mal seine Zeit. Erst heißt es aufheizen, dann den Kuchen abbacken, als nächstes kommt das Brot in den Ofen. Und dann muss wieder aufgeheizt werden bevor das Spielchen neu beginnt. Manch ein Besucher konnte sich dieses gar nicht recht vorstellen und war überrascht, wie mühselig und langwierig das Backen in früherer Zeit war. Zudem werden auch keine Backmischungen verarbeitet, es geht nur mit Sauerteig, Hefe, Mehl und Wasser. So bildeten sich auch Schlangen vor dem Servicebereich um an die beliebten, z. T. noch warmen, Leckereien zu gelangen.

In der Zwischenzeit konnten die Besucher sich unter den Obstbäumen ausruhen und dem Treiben vor den Ständen der Handwerker zuschauen. Diese freuten sich, endlich einmal keine Graupel- und Schneeschauer sondern wärmende Sonne im April zu haben. Der Korbmacher konnte seine Handwerkskunst gemütlich im Freien zeigen und auch die Marmeladenbrotproben wie auch Körnerkissen und Holzdekosachen mussten nicht vor dem Regen und Schnee gerettet werden.

 

Alles in allem ein sehr schöner erlebnisreicher Sonntag. Am Pfingstmontag, dem 21. 5. 18 drehen sich wieder die Mühlenflügel.

Die Mahl- und Backtag beginnen wieder am 22. April 2018 um 11 Uhr

Die Winterzeit ist (hoffentlich) vorüber, da beginnen auch wieder die Mahl- und Backtage an der Westhoyeler Windmühle. Am Sonntag, dem 22. April ab 11 Uhr bis 16 Uhr werden die Mühlenfreunde versuchen, ihre Gäste zu verwöhnen.

Die Müller sind noch dabei, die Mühle wieder „in Schuss“ zu bringen. Der Winterstaub muss weg und die Wände müssen nach der überaus großen Nässe von ungeliebten Feuchtigkeitsablagerungen befreit werden. Die Stürme konnte der Mühle, dank der getroffenen Vorsorge, zum Glück nichts anhaben.

Die Bäcker bringen ihr Backhaus wieder in Ordnung und auch das Haus und das gesamte Umfeld werden einer Reinigungsaktion unterzogen. Es kann also wieder losgehen.

Viele Aussteller freuen sich schon wieder auf das familiär anmutende  kleine Marktgeschehen.

So können Sie sich gleich am 1. Mahl- und Backtag mit den beliebten süßen Sachen in Form von Marmelade bei Jutta Payne oder Honig vom Bienenhof Hellmann eindecken.

Ihre Messer haben über den Winter gelitten und benötigen einen neuen Schliff? Auch das ist kein Problem, denn der Scherenschleifer Dieter Krawert ist auch wieder vor Ort.

Da es immer noch ein wenig kalt werden könnte, sind bei Frau Siegelmeyer unterschiedlich geformte und gefüllte Körnerkissen zu erwerben.

Ganz bleibt die Handwerkskunst aber nicht außen vor. Herr Wüllner erfreut die Besucher mit allerlei gebastelten und gesägten Holzarbeiten. Außerdem hat sich auch „unser“ Korbflechter wieder angemeldet. Er wird Jung und Alt demonstrieren, wie man früher die Winterzeit genutzt hat, um neue Weidenkörbe für den Gebrauch herzustellen. Heute sind das natürlich oftmals schöne Schmuckstücke, die zur Zierde aufgestellt werden.

 

Für jeden Geschmack ist hoffentlich etwas dabei und wer absolut nichts findet, kann sich unter den Obstbäumen, in der Remise oder im Haus gemütlich aufhalten und neue und alte Bekannte treffen.

Der Duft aus dem Backhaus nach warmem Platenkuchen bzw. ganz frischem Brot wird die Geruchs- und Geschmacksnerven kräftig anregen.

Die Mühlenfreunde freuen sich auf hoffentlich zahlreiche Besucher bei einigermaßen angenehmen Temperaturen.